ROCKAUE 2016, neues Open Air in den Bonner Rheinauen, ist gekommen um zu bleiben.

Nach sensationell erfolgreicher Premiere mit 20 000 begeisterten Zuschauern im vergangenen Juli arbeitet das Veranstalter Team bereits an der möglichst ebenso spektakulären Wiederholung am 9.Juli 2016.

Nicht nur den vielen neuen ROCKAUE Fans wäre es recht, wenn ihr lang ersehntes Festival seinen Einstiegserfolg mit Volume 2 im nächsten Jahr bekräftigen und sogar noch toppen könnte. Ihren wenigen Kritikpunkten haben sich die ROCKAUE Macher bereits gewidmet und sorgen künftig z.B. für noch mehr Toilettenanlagen oder die noch reibungslosere An- und Abreise zum und vom Gelände mit und ohne öffentliche Verkehrsmittel.

Für Vorfreude auf sonnige Zeiten sorgt mitten im Spätherbst aber jetzt insbesondere die Veröffentlichung der ersten großen, klangvollen Namen von ROCKAUE – Künstlern und – Bands, die wie gewohnt auf vier Bühnen für 12 Stunden Live Musik für jeden musikalischen Geschmack sorgen werden. „Wir setzen auf der MainStage diesmal auf aktuelle Popmusik mit großartigen Acts, die unser Publikum aus der Heavy Rotation in Funk und Fernsehen und aus den Charts kennen und lieben wird“, sagt Julian Reininger vom ROCKAUE Mainstage Team. „Wir sind stolz, die sensationellen CULCHA CANDELA präsentieren zu dürfen, dazu die Shootingstars OK KID („Stadt ohne Meer“, „Gute Menschen“)und die heiß geliebten Indiepopper TONBANDGERÄT („Alles geht“).“ Außerdem dabei: KENAY, auf dem Weg vom Geheimtipp zur Hype („Nur einmal“), Die berühmt/berüchtigten PopPunker KILLERPILZE und Ausnahmekünstler NISSE, Newcomer zwischen Dance und Tiefgang („Herz auf Beat“). Weitere Künstler werden folgen.

Daniel Ganser vom Team der Rock’n HeavyStage erklärt seinerseits den Schwerpunkt der metallischen ROCKAUE Bühne: „Wir haben uns entschlossen, diese Bühne 2016 den Core- Traditionen zu widmen. Von aktuellem Metal- bis Hardcore und elektronisch garniertem Trancecore wird alles dabei sein.“ ESKIMO CALLBOY aus Castrop Rauxel sind der spektakuläre Headliner. Für allerfeinsten Prog Metal stehen die Djent – Götter MONUMENTS (UK). Hardcorefans dürften angesichts der Ankündigung von HEART OF A COWARD (UK) unruhig mit den Füssen scharren. Desweiteren: Metal – und Trancecore Spezialisten I SCREAM FOR ICECREAM (Koblenz), die Emotional Hardcore – Combo SLEEPERS (Köln), und Melodic Hardcore kommt von WORLD & DREAMS (Ahrweiler).

In einer zweiten Veröffentlichungswelle werden in Kürze weitere klingende Namen und Künstler für alle Bühnen, auch die der wieder sehnsüchtig erwarteten Electronicstage bekannt gegeben werden.

Mit besonderer Liebe widmet sich das ROCKAUE Team auch 2016 seiner Localstage. Ausschließlich Künstler aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis dürfen hier stilistisch Vielfältiges bieten und am Brückenmarkt die einströmenden Zuschauer empfangen. Namen werden aber erst später veröffentlicht, denn um aus den unzähligen Bewerbern, die sich schon seit Wochen wieder für genau diese Bühne bewerben, auswählen zu können, will sich das Team viel Zeit und Sorgfalt lassen.

Auch bei seiner nächsten Ausgabe setzt die ROCKAUE wieder auf die Unterstützung freiwilliger und ehrenamtlicher Helfer. Simon Reininger koordiniert das Supporterteam und betont: „dass wir auch hier von unserer Premiere lernen durften. Helfer werden in überschaubaren Schichten eingesetzt, natürlich vorher bestens eingewiesen und sowohl beim Einlass, als auch bspw. beim Merchandise Stand, der Parkplatzeinweisung für Künstler oder im Gastrobereich benötigt. Nichts destotrotz ist und bleibt auch so ein cooler Festivaljob echte Arbeit, und wir freuen uns auf Bewerbungen ambitionierter Menschen, die genau darauf Lust haben.“ Helfer – Bewerbungen sind ab sofort möglich über das dazugehörige Formular auf der Festivalpage www.rockaue.com.

Ebenfalls ab sofort und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft gibt es ROCKAUE Tickets an allen öffentlichen VVK- Stellen zum auch 2016 wieder unverschämt preiswerten Tarif von 14,90 € zzgl. VVK Gebühren.

(Quelle: Pressemitteilung der ROCKAUE UG, 30.11.2015)
Homepage

#RA16

By | 2016-06-23T01:01:03+00:00 Dezember 1st, 2015|Allgemein, Blog, Lokales, Musik, News|1 Comment

About the Author:

Freier Bildjournalist / Freier Künstler

One Comment

  1. […] Oli­ver John weist auf die Rockaue 2016 hin und schreibt: „Für Vor­freude auf son­nige Zei­ten sorgt mit­ten im Spät­herbst aber […]

Kommentar verfassen